stolpersteine&schlaglichter

 

* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt








so funktioniert das deutsche rechts(?)system
ich hab ja schon mal erwähnt, wie das hier in berlin mit der polizei und dem straßenverkehr läuft - jetzt gibt es eine fortsetzung.

vor unserem haus steht ein halteverbots-schild, weil das nachbarhaus baut. dort steht natürlich auch so ein schild. und gegenüber ist ebenfalls die halbe straße gesperrt wegen dieser baustelle. nun begab es sich, dass die genehmigung ablief, die baustelle aber noch da war - also blieben die schilder stehen. soweit, so gut. jeder, der parken wollte, sah ja, dass die schilder abgelaufen waren und konnte sich dann trotzdem hinstellen (abgesehen natürlich von den stellen, wo die container standen ;-).

irgendwann ist das wohl den baustellen-verantwortlichen aufgefallen und sie haben die schilder abgenommen. jetzt ist es ein unbeschränktes haltsverbot. "ist unzulässig", hat mir der nette herr s. vom ordnungsamt erklärt.

Aber - und jetzt kommt's: abgestraft und umgestellt würde trotzdem werden, wenn man sich dort hinstellt. denn zuerst gehen polizei und ordnungsamt davon aus, dass die tafeln dort zu recht stehen. die folge wäre: man kommt aus dem haus, weil man dringend zu einem termin muss - und das auto ist weg. also mit dem taxi zur polizei, hohe strafe fürs umstellen und ordnungswidrigkeit zahlen, dann mit dem taxi zum auto (abstellort erfährt man ja erst von der polizei) und dann zum termin, der seit ca. 2 stunden vorbei ist.

und erst DANN darf man sich bittedanke selber darum kümmern, dass man zu seinem recht kommt - denn schließlich hätte man ja dort *eigentlich* stehen dürfen!!!!

oh, wie ich es liebe, das deutsche rechtssystem. erst wird abgestraft, dann erst gedacht.
26.8.09 10:05
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung