stolpersteine&schlaglichter

 

* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt








fröhliche weihnachten
mal ganz abgesehen von dem offensichtlich schon obligatorischen kind im supermarkt, das noch vor nikolaus - und vor der kassa - genüsslich einen weihnachtsmann verspeist ("komm, das musst du mir jetzt kurz geben. nur zum zahlen, du bekommst es auch gleich wieder!"), habe ich vorige woche wohl einen der absoluten höhepunkte an rücksichtslosigkeit erlebt.

an der haltestelle auf den bus wartend stand ich genau vor einem christbaum-verkauf. kommt eine (recht junge) frau mit hund. sie (also, die frau) schaut im vorbeigehen ein paar bäume an, der hund zeigt ein deutliches (kleines) bedürfnis an, kommt aber nicht dazu, seinem drang nachzukommen, weil frauchen langsam weitergeht und er quasi mitgezogen wird. dann die erlösung: sie geht IN das areal hinein. das paradies für einen hund. endlich kann er markieren, pinkeln - oder was auch immer. was er auch sofort erledigte - und zwar gegen den topf eines lebenden christbaums. frauchen kriegt erst mal nix mit. dann überreißt sie doch, was da läuft, zieht das tier erschrocken weg, blickt einmal herum, ob die verkäufer was bemerkt haben - und schaut sich dann seelenruhig weiter um.

ich dachte echt, mich knutscht ein elch.
17.12.07 20:11
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung