stolpersteine&schlaglichter

 

* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt








es lebe die toleranz - aber wo?
gestern waren wir auf einem fest zur f?rderung der toleranz - so aggressiv war ich schon lange nicht mehr. naja, zumindest nicht in einem solch edlen zusammenhang. das fest war ein "internationales kinderfest": die schausteller und essenszubereiter waren ?berwiegend t?rkisch-st?mmig, die besucher waren ?berwiegend deutsche.

die stimmung war gut, entspannt, fr?hlich - solange, ja, solange nicht das eigene kind unbedingt an einer der hauptattraktionen wie etwa den hohen rutschen oder den bungee-trampolinen mitmachen wollte. m?tter dr?ngelten nach vorne, v?ter schoben ihre kinder unter den beinen anderer eltern durch, alle gemeinsam keiften und kl?fften rundum, falls jemand auch nur ansatzweise versuchte, sich vorzudr?ngen, w?hrend sie selber um jeden zentimeter raumgewinn k?mpften und jeder schimpfte ?ber den anderen - und ich hab flei?ig mitgemacht.

lasst uns alle als gutes beispiel vorangehen: nur so lernen die lieben kleinen, worauf es im leben ankommt: auf ellbogen. auf unversch?mtheit. darauf, dass man sich nichts gefallen l?sst.
25.4.05 20:04


Werbung


dicke frauen sind schlechte m?tter
als ich gestern meinen blick gerade gesenkt hatte, erblickten meine m?den augen ein baby. an sich ist das ja nichts besonders ungew?hnliches, doch dieses baby, das vielleicht f?nf monate alt war, sa? in einem buggy. der begriff "sa?" ist dabei eindeutig falsch gew?hlt, denn der zustand des kindes lie? sich besser mit "es kauerte in sich zusammengesackt" beschreiben - war es doch noch viel zu jung und k?rperlich ganz offensichtlich noch nicht dazu in der lage, auch nur ann?hernd eine sitzende k?rperhaltung einzunehmen.

mein blick bewegte sich ein st?ck nach oben - bis zu der zigarettenschachtel auf der ablage des buggys. boah. rauchende eltern geh?ren zu meinen gr??ten feindbildern, vor allem, wenn sie das paffen in gegenwart ihrer kinder nicht lassen k?nnen. so wie etwa der vater, der vorige woche an mir vorbeispaziert ist: kind im babybj?rn, tschick in der hand. na danke.

der letzte blick galt der erwachsenen begleitperson des kindes - die mutter war dick. was hei?t da dick, sie war... fett. zwei worte waren es, die mir durch den kopf schossen: "na typisch."

*r?usper*

habe ich schon erw?hnt, warum ich so ungerne dick bin? abgesehen nat?rlich von gr?nden wie meiner gesundheit, dass ich mir schlank besser gefalle und so? ganz einfach: dass man von dicken menschen immer gleich das schlechteste annimmt. sie sind faul. sie stinken. sie essen dauernd und haben ausreden daf?r. UND: sie sind schlechte eltern.
25.4.05 20:15


deutsche eltern legen wert auf erziehung
ja, richtig gelesen: deutsche eltern legen wert auf erziehung. zumindest, sobald die kinder alt genug sind, um in die "kita" (kindertagesst?tte) zu gehen, was dieserorts ?blicherweise sp?testens mit zwei jahren der fall ist.

bis dahin gehen sie den weg des geringsten widerstandes: die kinder d?rfen machen was sie wollen - mittlerweile ist ja schlie?lich bekannt, dass eine gute eltern-kind-beziehung f?r die gesamte entwicklung des kindes wesentlich ist. also achten deutsche eltern darauf, dass ihre kinder sie lieben.

mit zwei jahren - die eltern (vor allem die m?tter) sind zu diesem zeitpunkt knapp vor dem kompletten nervenzusammenbruch - naht die erl?sung. zumindest f?r die m?tter, denn jetzt haben sie endlich mehr zeit f?r sich, sondern das leben wird von 7 bis 17 uhr wesentlich einfacher als bisher: sie brauchen nicht mehr ihrem kind 20 mal zu erkl?ren, warum es nicht von der couch auf den glastisch springen darf (schlie?lich soll das kind ja verstehen, um was es geht) und sie m?ssen auf dem gehsteig nicht mehr in der st?ndigen angst zu leben, dass sich ihr liebes kleines im n?chsten moment erneut vor ein auto zu werfen versucht (an die hand nehmen w?rde die freiheit des kindes einschr?nken). jetzt naht rettung: kinderg?rtnerinnen. ausgebildete p?dagoginnen sollten schlie?lich mit den lieben kleinen g?ren klar kommen. oder?

25 m?tter pro kindergartengruppe hoffen nur das eine: dass die kinderg?rtnerin jetzt ENDLICH mit der erziehung der kinder beginnt. dass das nicht gut gehen kann, scheint auf den ersten blick logisch zu sein. allerdings wohl nur, solange man nicht kurz vor dem nervenzusammenbruch steht.
25.4.05 20:25


es lebe das deutsche schulsystem
pisa hat deutschland bis aufs mark ersch?ttert. und da deutschland schon bei der ersten runde schlechter dran war als ?sterreich, merkt man hier schon die ersten auswirkungen.

die folge: im ?ffentlichen schulbereich wird bis zum exzess herumexperimentiert. eigentlich kennt sich niemand mehr so richtig aus. vom lehrplan f?r den kindergarten bis hin zu "expressklassen", von (teilweise eher hilflos eingesetzter) reformp?dagogik in der regelschule bis zur einschulung mit f?nf jahren und - vor allem - bis dahin, dass sowieso alles in jedem bundesland anders ist - in deutschland herrscht das bildungschaos.

beispiel berlin: die vorschule wird abgeschafft, der stichtag f?r die schulpflicht wurde auf den 31. dezember des einschulungsjahres gelegt. so kommt es, dass schon 5,5 jahre alte kinder zu tafelklasslern werden sollen - und das in einem land, in dem man die lieben kleinen zwar nach m?glichkeit schon mit zwei jahren in die kita steckt (mit rechtsanspruch ab dem dritten geburtstag!), in dem man aber gleichzeitig die kinder m?glichst lange kind sein lassen m?chte und sie lieber mit sieben als mit sechs jahren einschult! die grundschule dauert sechs jahre, es folgen hauptschule oder realschule oder gymnasium. das gymnasium kann man aber auch nach der vierten klasse grundschule beginnen und es dauert dann entweder neun oder - in der expressklasse eben - acht jahre. nach der realschule kann man in die gymnasiale oberstufe wechseln. ob man das auch nach der hauptschule kann, wei? niemand so genau. kennt sich noch wer aus? ich nicht.

die eltern ziehen ihre konsequenzen: 20 prozent von ihnen w?rden ihre kinder gerne auf eine privatschule schicken. der rest kann es sich wohl nicht leisten. weniger als ein drittel der kinder bekommt ?brigens auch tats?chlich einen der begehrten pl?tze...
25.4.05 20:41





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung